Winterliga 2018/19

Am letzten Spieltag der Winterliga gab es einige Überraschungen, die Favoriten schwächelten. Unserem letzten Gegner SuS Krefeld, als Zweiter in die Endrunde gegangen, konnten wir ein 4:1 abringen. Triplett 1 konnte sogar ein Fanny einschenken und in der verlorenen Doublette (wegen Zeitlimit 10:11) fehlten wenige Millimeter um es glücklich zu Ende zu bringen und uns noch auf Platz Fünf zu hieven. So blieb es bei einem zufriedenstellenden sechsten Platz in der engen oberen Tabellenhälfte.

Dank des gut organisierten Endspieltags waren zur gelungenen Siegerehrung noch „fast“ alle zum Applaus dabei.
Wir gratulieren VPC Viersen 1 zum 1. Platz, gefolgt von Sus Krefeld und dem knapp dahinter auf Platz 3 folgenden PC Venlo 1

Aber seht selbst alle Ergebnisse im Überblick. Hier geht’s zur Winterliga 2018/2019

Winterliga 2018/19

Vom vorletzten Spieltag der Winterliga, wie immer bestens organisiert, hatten wir uns mehr erwartet. Gegen den BC Buer gab es zum Auftakt zwar ein 3:2 aber gegen die Parkbouler hatte wir nur eine Triplette für uns entscheiden können. Also mussten zwei Doubletten gewonnen werden. Die Damen gewannen souverän zu null, aber die Herren patzten, kein Sieg mehr, leider 2:3.
In der Tabelle halten wir weiter Platz 6 mit 25:25 Spielen. Am letzten Spieltag (9.3.) wird es schwer, gegen den Zweiten SuS Krefeld. Wird zum Abschluss mehr als ein Platz im Mittelfeld rausspringen? Drückt uns die Daumen! Allez les boules!

Alle Ergebnisse im Überblick. Hier geht’s zur Winterliga 2018/2019

Jahresabschluss und Ausblick

Jahresabschluss und Ausblick

In der Winterliga (gespielt mit 12 Teams in Venlo) lag die Mannschaft des BC Krefeld nach dem 3. Spieltag (10.11.18) auf Platz 2, hatte am 4. Spieltag (8.12.18) spielfrei und traten am 5. Spieltag gegen PC Niersboulers und PC Venlo 2 an. Beide wurden leider verloren (2:3 und 1:4). Am 12. Januar ging es gegen den Tabellenletzten BF Pont  und den Tabellenführer VPC Viersen 1. Überraschend verloren wir gegen BF Pont mit 2:3 und gewannen ebenso überraschend gegen VPC Viersen 1 mit 3:2. Somit verharren wir auf Platz 5. Am 7. Spieltag haben wir spielfrei. Weiter geht es für uns am 8. Spieltag (16.2.) gegen BC Buer (3.) und die Parkbouler (6.) Allez les boules! Drückt uns die Daumen!

Mitgliederversammlung

Es ist wieder soweit, das Jahr hat begonnen und die Mitgliederversammlung steht an.
Jedes Mitglied sollte eine schriftliche Einladung erhalten haben, ist dies nicht der Fall, bitte beim Vorstand melden.

Auf der Rückseite der Einladung ist eine Bitte des Vorstandes abgedruckt.

Wir sehen uns am 23.01.2019. Der Ort ist der Einladung zu entnehmen, oder beim Vorstand zu erfragen.

Doc Esser – Der Gesundheitscheck WDR

Hervorgehoben

Sendetermin wurde auf den 13.03.19 21 Uhr verlegt.

 

Am Sonntagmorgen, kalt war es, trafen wir uns morgens um 10 Uhr mit „Doc Esser“ auf dem Bouleplatz. Dr. Heinz-Wilhelm Esser, den seine Mitarbeiter der „SolisTV“ nur „Heiwi“ nennen, wollte mit älteren Boulespielern eine Geschichte über Probleme mit den Augen machen. Zuerst durften wir ein wenig spielen, oder besser gesagt, mimen wie man Kugeln wirft und trifft oder auch nicht. Mit Spezialbrillen konnten wir dann merken, wie es bei Grauem Star oder anderen im Alter verstärkt auftretenden Problemen nahezu unmöglich wird, die Kugeln so zu platzieren wie man es sich vorstellt. Die Gruppe wurde anschließend in die Augenarztpraxis von Dr. Uta Solbach gebracht, wo alle eine kostenlose Augenuntersuchung bekamen. Geprüft wurde auf Grauen Star, Grünen Star und möglicher Makuladegeneration. Alles war soweit in Ordnung, zwei von uns bekamen Ratschläge für weitere Beobachtung der Augen.
Es war ein lockeres Team, das die Probanden manche Szenen öfter wiederholen ließ, selbst Gehen war nicht einfach und immer wieder kamen Ermahnungen, doch nicht in die Kamera zu schauen.
Auch der fernseherprobte „Doc“ musste öfter seine Texte aufsagen, bis der Kameramann zufrieden war. Der WDR wird den Beitrag in der Reihe „Doc Esser – Der Gesundheitscheck“ am 27. Februar 2019, 21.00 senden.
Dieter Peschken

Auf dem Bild v.l.n.r. Wolfgang Schroers, Annette Kubatzki, Jannis Papadaniel, Frau Krebbers, Ulrike Papadaniel, Doc Esser, Heinrich Krebbers, Ingrid Peschken, Dieter Peschken, Dieter Neumann

Krefelder Freitagsmelee

Wie vor ein paar Wochen bekannt gegeben treffen wir uns nun auch Freitags zum gemeinsamen Spielen.
Ab sofort wird nicht mehr frei gespielt, sondern nach einem festen System – dem Krefelder Melee.

Zur Erklärung!

Startgeld pro Person sind 3,00€
Gäste zahlen 1,50€ Eintritt zusätzlich.

Es werden 3 Runden gespielt, wobei hier nach Schweizer System gelost wird. Sprich Gewinner gegen Gewinner Verlierer gegen Verlierer.

Zu den Gewinnen:

1 Sieg – 1,00€ Gewinn
2 Siege – 3,00€ Gewinn
3 Siege – Restbetrag im Pott wird durch die Anzahl derjenigen geteilt, die 3 Siege haben.

Bringt Freunde, Bekannte und Familie mit! Je mehr, desto besser.

Triplette Formee entfällt!

Aufgrund niedriger Anmeldezahlen entfällt unser Triplette Formee am kommenden Samstag.
Ihr könnt euch aber Freitagabend bei uns einfinden. Das Krefelder Supermelee wird wieder ausgetragen! Mehr Info gibt es gleich in einem separaten Beitrag.

Ergebnisse 2. PonzelarCup

Der 2. PonzelarCup war mit 37 Mannschaften nahezu genauso gut besucht wie letztes Jahr.
Viele Mannschaften, die schon letztes Jahr teilgenommen haben, fanden sich in neuer oder auch alter Konstellation wieder ein.
Philip und Kamel haben es geschaft ihren Titel zu verteidigen. Diesmal mit einer noch besseren Differenz. Letztes Jahr 65:19 Punkten, dieses Jahr mit 65:10 Punkten!

Die Top 3 mit Fotos:

Platz 1: Philip – Kamel
Platz 2: Stefan – Heinz
Platz 3: Klaus – Luddi

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Ergebnisse findet ihr hier