BC2 holt den Sieg gegen Hilden 1

Gestern, am 05.09.20, war Hilden 1 zu Gast bei uns auf der Anlage.

Ein Gegner der in beiden vorheringen Runden mit Heimrecht durch starke Ergebnisse gegen Viersen und Kempen für Beachtung gesorgt hatte.
Heute allerdings war das Heimreicht auf unserer Seite. Der Gegner hatte sich bereits  dienstags als Gast bei der Rangliste unsere Platzanlage angeschaut um die Bahnen kennen zu lernen. Somit wussten wir Bescheid, dass wir ihn nicht unterschätzen sollten!

Bei zunächst sehr nassen Verhältnissen begannen die Tete-Paarungen.
Unser Ziel war, wie in der 1. Runde auch, mindestens vier Tete-a-Tete zu gewinnen.

Es kam besser als erhofft! 5 von 6 Spielen wurden zu unseren Gunsten entschieden, eine gute Vorraussetzung um in die Doublette Runde zu starten.

2 Doubletten gewinnen – das war unser Ziel. Damit hätten wir den Spieltag schon in der Tasche gehabt.

Doch es kam anders. Zuerst verloren Dieter und Jannis, eigentlich ein sehr starkes und sicheres Doub, überraschend das erste Spiel. Ebenso ging das zweite Doub nach Führung klar verloren. Zweifel entstanden. Sollte die Mannschaft jetzt nach diesem starken Anfang einknicken und am Ende doch alles verlieren?
Doch ein Doublette war ja noch offen. Brigitte und Olli behielten die Nerven und brachten den erhofften Sieg nach hause.
Jetzt fehlte nur noch ein Triplette um die Runde für uns zu entscheiden.

Nach Mannschaftsberatung standen die Triplettpaarungen fest. Brigitte, Olli und Wolfgang, sowie Jannis, Dieter und Annette sollten es richten. Tripp 1 um Jannis führte schnell 12:1. Der Sieg war nahe, doch der Gegner holte immer weiter auf. Parallel dazu lief es bei Triplette 2 nicht so gut. Doch das Blatt sollte sich wenden. Nach einer guten Aufnahme mit 5 Punkten für uns, ging es bergauf. Triplette 1 gewann in diesem Moment mit 12:7. Woraufhin Tripp 2 mit einem 12:2 nachlegte und somit die Runde des BPV Cup für sich entschied.

Am Ende hatte BC 2 mit 23:8 Punkten die Runde gewonnen. Die Spielen war deutlich, es hätte aber auch zu jeder Zeit anders ausgehen können. Hilden ist und bleibt ein starker Gegner, dem wir an diesem Tag eben ein Schnippchen schlagen konnten.

Am 27.09 geht es weiter mit dem Achtelfinale, mal sehen wo der Weg uns hinführt. Das Starterfeld schrumpft immer weiter und so langsam selektieren sich die guten Mannschaften. Aber auch Aussenseiter haben sich bis hier her durchgeschlagen. Es wird ein spannendes Achtelfinale!